Zahlreiche Schweinebetriebe geben auf

Auch in den Niederlanden hat sich der Strukturwandel in der Schweinehaltung beschleunigt. Die Zahl der Schweinehalter in den Niederlanden hat sich im Vorjahresvergleich spürbar verringert. Wie das Haager Statistikamt (CBS) mit Verweis auf vorläufige Ergebnisse der Landwirtschaftszählung mitteilte, gab es am 1. April dieses Jahres nur noch 3 600 Schweinebetriebe; das waren 490 Betriebe oder 12,3 % weniger als ein Jahr zuvor.
Die Statistiker führen die zahlreichen Betriebsschließungen vor allem auf die Stickstoffpolitik des Haager Landwirtschaftsministeriums zurück. Zudem würden Betriebsaufgaben finanziell gefördert.

Der Schweinebestand nahm jedoch deutlich weniger ab als die Zahl der Haltungen. Laut CBS wurde dieser in den zwölf Monaten bis Anfang April 2020 um 150 000 Tiere oder nur 1,2 % auf 12,12 Millionen Schweine reduziert, womit der Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre um 2,5 % verfehlt wurde. In Kombination mit dem relativ moderaten Bestandsabbau erhöhte sich die durchschnittliche Betriebsgröße um 366 Tiere oder 12,2 % auf 3 366 Schweine. AgE


© 2020 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK