Wiesenhof-Hähnchenschlachterei in Lohne betroffen

In einem Hähnchenschlachtbetrieb des Wiesenhof-Konzerns in Lohne sind 66 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden. Das hat der betroffene Landkreis Vechta am vergangenen Wochenende gemeldet. Die Infizierten wurden am vergangenen Donnerstag bei einem Corona-Reihentest identifiziert. Die Mehrzahl der Mitarbeiter, nämlich 35, soll im Landkreis Vechta gemeldet sein, weitere 27 im Landkreis Diepholz. Zudem stammen einige der infizierten Beschäftigten aus den Landkreisen Osnabrück, Cloppenburg und Delmenhorst.

Eine Schließung des Schlachtbetriebes ist nach Angaben von Landrat Herbert Winkel aus Vechta nicht vorgesehen. Winkel wies gestern darauf hin, dass es sich bei einer möglichen Betriebsstillegung um eine Ermessensfrage handele. Es sei davon auszugehen, dass sich die Schlachthofmitarbeiter überwiegend im privaten Bereich infiziert hätten. Die infizierten Schlachthofmitarbeiter wurden zusammen mit 90 weiteren engen Kontaktpersonen in Quarantäne versetzt. Der Landkreis Vechta kündigte an, dass Mitte kommender Woche alle Mitarbeiter des Schlachtbetriebes in Lohne erneut auf das Corona-Virus getestet würden. AgE


© 2020 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK