Schlachtschweinepreis deutlich niedriger

Der massive Druck auf die Schweinepreise seitens führender Schlachtereien hat sich mit Beginn der aktuellen Woche deutlich verstärkt. Die Nachfrage der Schlachtereien nach Schweinen ist verhalten. Das Aufkommen an Schlachtschweinen wird von 90 % kommend, neu auf 89 % beziffert. Regional gehen die Preismeldungen leicht auseinander, da es Regionen - beim Vergleich zur Nachfrage der Schlachtereien - mit einem knappen Aufkommen an schlachtreifen Schweinen gibt. Allerdings gibt es fast nirgendwo Nachfrage nach zusätzlichen Stückzahlen. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK