Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen

Der deutsche Schlachtschweinemarkt hat sich inzwischen spürbar gedreht. Das Angebot ist fast überall klein und auch die Schlachtgewichte gehen stetig zurück. Zugleich ist die Nachfrage von Seiten der Schlachtindustrie durchweg rege, der Fleischmarkt und der Außenhandel bieten Impulse.

Entsprechend kann der herrschende Bedarf häufig nur knapp gedeckt werden, fast überall wird von etwas zu kleinen Mengen berichtet. Entsprechend wurde die Preisempfehlung deutlich angehoben.

Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen läuft der Fleischhandel in Deutschland nun spürbar lebhafter. Die Nachfrage ist bei den meisten Teilstücken deutlich reger, der Preisanstieg der Vorwoche lässt sich mehrheitlich umsetzen. Insbesondere Verarbeitungsfleisch ist gefragt und häufig knapp, die Herstellung von Bratwürsten läuft an. Dennoch gibt es auch weiterhin Artikel, die nicht ganz so flott laufen. Dazu gehören etwa Schinken. Doch auch hier gibt es keine Überhänge. (AMI)


© 2019 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK